#235 Ramen in Berlin

Anfang Juli war ich geschäftlich zwei Tage in Berlin. Meine Dienstreise startete am Montagabend und endete am Mittwochabend. Ich hatte neben der Arbeit nicht wirklich Zeit für Sehenswürdigkeiten, aber zumindest habe ich an beiden Abenden in Berlin gut gespeist.

Am Montag war ich bei einem Inder, welcher etwa ein Kilometer vom Hotel entfernt war. Dort habe ich ein nicht ganz günstiges, aber üppiges Hühnchencurry gegessen. Eines der Besten die ich bisher gegessen habe.

IMG_20190701_201806

Mein Hotel war ganz nett und sehr günstig gelegen. Gleich gegenüber war ein großes Naturkundemuseum. Eigentlich die Gelegenheit es zu besuchen, aber ich hatte nach der Arbeit am Dienstag nicht so richtig Lust drauf. Am Abend hatte ich von meinem Zimmer eine tolle Aussicht auf das Museum.

IMG_20190701_231552

Am Dienstagabend kam dann der Höhepunkt meines Berlinaufenthalts. Ich war Ramen essen. In Berlin gibt es einige gute japanische Restaurants und mehrere Ramen-Läden. Ich war im Takumi 9 Sapporo. Das Restaurant hatte ich am Abend zuvor auf dem Weg vom Inder zurück zum Hotel entdeckt.

Es gibt im Takumi 9 Sapporo drei verschiedene Grundsuppen, Salz, Miso und Soyasoße. Außerdem gab es auch Gyoza, Karage, Takoyaki und Chicken Nanban. Ich habe nur eine Ramen mit Salzgrundsuppe gegessen.

Die Suppe war sehr gut und das Personal freundlich. Einen Besuch kann ich empfehlen.

 

 

Curry oder Ramen? Welche Ramen mögt ihr am liebsten?

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s