#234 Miraikan und Monogatari Onsen

Bald gibt es auch wieder aktuelle Beiträge, aber heute gibt es noch einen Beitrag zum Jahr in Japan. Ich berichte euch vom Miraikan und dem Monogatari Onsen. Beide wurden am 22.02. vier Tage vor unserer Abreise besucht.

Während meine Freundin an diesem Tag mit einer ihrer Freundinnen unterwegs war, du uns in Tokyo besucht hat, war ich zuerst etwas essen und dann im Miraikan, welches sich auf Odaiba befindet. Das ist ein großes Technikmuseum, welches unter anderem ein Modul der ISS, eine riesige Erdkugel und diverse Roboter beherbergt. Einer der Roboter ist Asimo. Ich habe eine kleine Vorstellung von Asimo gesehen.

Leider hatte ich im Miraikan nur etwa 1,5 Stunden Zeit, da ich recht spät dort war und es schon zeitig schließt. Das Museum ist der weitläufig und bietet einiges zum selbst probieren. Ich empfehle mehr Zeit mitzubringen.

Vor dem Miraikan wartete schon meine Freundin mit ihrer Freundin auf mich. Zusammen machten wir uns auf den Weg zum nahe gelegenem Monogatari Onsen. Diesen haben wir auch schon 2017 besucht. Damals aber mit einer anderen Freundin meiner Freundin. Diesmal war es bedeutend leerer als beim letzten Mal. Das war sehr angenehm. Dafür war es im Außenbereich im Februar deutlich kühler als im August. Am Eingang durften wir uns jeder einen Yukata aussuchen. Drin schauten wir uns zuerst ein bisschen um und dann gab es etwas zu essen.

Danach trennten sich unsere Wege. Die beiden Frauen gingen in den Damenonsen und ich in den für Männer. Nach etwa 1,5 Stunden trafen wir uns wieder im gemischten Bereich, aßen ein Eis und tranken Tee.

Nach dem Onsen fuhren wir zurück in unsere Unterkunft und freuten uns auf die letzten verbleibenden Tage in Japan.

Geht ihr lieber ins Museum oder in den Onsen? Welche Erfahrungen habt ihr im Onsen gemacht?

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “#234 Miraikan und Monogatari Onsen

  1. Thomas Gittel schreibt:

    Toll! Ich bin nämlich erst vor ein paar Wochen das erste Mal am Oedo Onsen Monogatari vorbei gekommen und wäre beinahe hineingegangen – jetzt sehe ich Deine Bilder und ärgere mich noch mehr, dass ich’s nicht getan habe (aber das läuft einem ja nicht weg). Im Miraikan war ich vor ein paar Jahren und ziemlich begeistert davon. Mit anderen Worten: Ich kann Dir Deine Frage gar nicht so richtig beantworten. Kommt ja auch immer ein bisschen auf die Stimmung an.

    Gefällt 1 Person

  2. rumiko schreibt:

    Super, dass dir Miraikan und Oedo onsen Monogatari beiden gefallen haben.
    Humm, schwierige Frage, ich besuche sehr gerne Museum und ich mag sehr ins großen Bad besonders Onsen hinein 🛀
    Unser Ältester wählt unbedingt Museum(Er badet nicht in Dogo Onsen!!) und Unser Jüngster badet gerne!
    Geht es euch gut und ist es bequem in eurer neuen Wohnung?
    Schönes Wochenende!

    Gefällt 1 Person

  3. WanderWeib schreibt:

    Toller Erfahrungsbericht. Ich fand besonders die Roboter im Miraikan beeindruckend. Dort finden auch regelmäßig Sonderausstellungen statt. Als ich da war, wurde die Toilette des Menschen vorgestellt. 😉

    Viele Grüße aus Tokio
    Tessa

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu WanderWeib Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s