#225 Buchmesse in Leipzig und eingezogen

Nach über zwei Wochen finde ich heute mal wieder etwas Zeit für ein kleines Update meinerseits. Hier ein paar Ausschnitte der Geschehnisse der letzten Tage.

Am Freitag, den 22.03. habe ich in Leipzig einige meiner Freunde wiedergesehen und es gab eine kleine Party. Am Samstag waren meine Freundin und ich dann von 10 bis 15 Uhr am Stand der DJG auf der Buchmesse. Ich hatte die Gelegenheit einige Vereinsmitglieder zu treffen und die Rüstung der DJG anzuziehen.

Letzte Woche war ich von Montag (25.03.) bis Donnerstag (28.03.) für ein Seminar in Frankfurt. Neben dem Seminar hatte ich auch noch Zeit die Stadt ein wenig zu erkunden und meine Cousine in Wiesbaden zu treffen.

Am Donnerstag musste deshalb meine Freundin die Wohnungsübergabe allein machen. Donnerstagabend war ich aber in der Wohnung und am Freitag hatte ich frei, um den Umzug durchzuführen. Wir hatten einen großen Transporter und haben die Sachen meiner Freundin und auch meine Sachen in einer Fuhre nach Minden gefahren. Es ist echt praktisch nicht so viel zu haben.

Demnächst werden wir aber unsere Wohnung einrichten. Dann werden wir wieder eine Menge Zeug haben. Momentan ist es aber noch recht leer in unserer 68 m² Wohnung. Das wird sich aber nächste Woche Freitag ändern. Da kommen die ersten Möbel.

Wir haben jetzt auch unser letztes Paket aus Japan bekommen. Insgesamt haben wir uns neun Pakete nach Deutschland geschickt.

IMG_20190401_191903

Seit dem Umzug habe ich auch mein Fahrrad in Minden, mit welchem ich jeden Tag zur Arbeit fahre. Dabei sehe ich jeden Morgen diesen Ausblick auf den Mittellandkanal.

IMG_20190329_175042

 

 

Wie gefällt euch der blaue DJG-Happi den ich zur Buchmesse getragen habe? Wie lange ist euer letzter Umzug her?

5 Gedanken zu “#225 Buchmesse in Leipzig und eingezogen

  1. Thomas Gittel schreibt:

    Tom-kun, zunächst noch mal meine besten Wünsche zur neuen Wohnung. Der blaue Happi sieht natürlich SENSATIONELL aus. Es kommt eben immer darauf an, dass die richtigen Leute das Richtige tragen….
    Mein letzter Umzug ist 6 1/2 Jahre her – damals von Shibuya nach Shinjuku. Aber vom „Verwaltungsaufwand“ her, war das sicher nicht weniger aufwändig als von Japan nach Deutschland (und bei Eurem Kompakthaushalt war das vielleicht sogar billiger).
    Aber schön habt Ihr’s in Eurer neuen Wohnung! Genießt’s! Besonders nach den ja nicht immer „erklassigen“ Herbergen der letzten Monate (von deren „Geräumigkeit“ gar nicht erst zu sprechen – braucht Ihr jetzt nicht einen Kompass, um Euch zurechtzufinden?….)

    Gefällt 1 Person

    • einjahrjapan schreibt:

      Unser Haushalt war mal kompakt. Inzwischen sind wir fleißig dabei unsere Wohnung einzurichten und kaufen jede Menge.
      Da ich die japanische Bürokratie kennenlernen durfte, bin ich mir sicher, das unser Umzug leichter war.
      Unsere Wohnung gefällt uns sehr gut und mit 68 qm ist sie auch nicht klein für zwei, aber einen Kompass brauchen wir geradeso nicht. 😉

      Liken

  2. Marcel schreibt:

    Glückwunsch zur neu gefundenen Heimat auch von mir und Janina 🙂
    Wir haben Anfang Januar ein Reihenhaus am Lübecker Stadtrand gekauft, sind also auch frisch umgezogen 🙂

    Gefällt 1 Person

    • einjahrjapan schreibt:

      Auch euch Glückwunsch zum Einzug. Die Zeit rast und wir sind schon wieder seit über zwei Monaten zurück in Deutschland. Leider sich wir ja jetzt nicht nach Lübeck gezogen. Wir haben uns aber fest vorgenommen mal wieder nach Lübeck zu kommen, um ganz viel Marzipan zu essen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s