#215 Umzug nach Sendai ins Love Hotel

Nach sechs Tagen in Aomori sind wir zu unserem nächsten Ziel in Tohoku weiter gereist. Es ging mit dem Bus nach Sendai in der wir auch sechs Tage bleiben.

Wir sind am 06.02.2019 um 10:30 Uhr mit dem JR Bus von der Aomori Station Richtung Sendai aufgebrochen. Die Busfahrt hat über fünf Stunden gedauert. Wir haben aber auch zwei Pausen zwischendurch gemacht. Wir sind an der Sendai Station angekommen und von dort mit der U-Bahn bis zu unserer Unterkunft weitergefahren.

Wir sind etwa 16 Uhr im Hotel angekommen, konnten aber noch nicht einchecken. Das war erst ab 18 Uhr möglich. Zumindest konnten wir aber unsere Koffer dort lassen. Wir gingen dann in ein nahe gelegenes Restaurant, um eine Spezialität in Sendai zu probieren: Rinderzunge. Meine Freundin hatte gegrillte Rinderzunge mit einer Suppe und ich ein Rinderzungengulasch. Sehr lecker und mit etwa 3000 Yen auch nicht teuer.

Manche von euch haben vielleicht schon mal davon gehört, dass es in Japan viele Love Hotels gibt. Das sind Hotels, die für einige Stunden oder die ganze Nacht gebucht werden können und sich bei Paaren großer Beliebtheit erfreuen. Oft leben Paare getrennt oder noch bei ihren Eltern und haben dadurch keine Privatsphäre. Dann buchen diese sich ein Love Hotel für ein paar gemeinsame Stunden. Das ist auch nicht anrüchig und in Japan völlig normal.

Als wir im Dezember nach Hotelzimmern in Sendai gesucht haben, haben wir auch ein Angebot für ein Love Hotel gefunden. Da der Preis nicht teurer war als in einem ganz normalen Hotel, entschieden wir uns zwei unserer sechs Nächte in Sendai im Love Hotel Renaissance zu verbringen.

Leider kann man so ein Love Hotel nicht über das Wochenende buchen, da es dann gut frequentiert ist. Für eine bessere Auslastung in der Woche gibt es aber oft Angebote, die für Touristen interessant sein können. Man kann so ein Zimmer übrigens auch allein buchen.

Als wir das Zimmer betraten waren wir begeistert. Es war für japanische Verhältnisse riesig und super ausgestattet. Das Bett und der Fernseher waren groß, es gab einen Massagesessel, eine Microwelle, einen Kühlschrank und ein tolles Bad. Außerdem gab es am Bett ein Panel mit dem man im gesamten Zimmer die Beleuchtung regulieren konnte. Handtücher und Bademäntel waren auch vorhanden. Wir hatten sogar einen Spielautomaten, den wir aber nicht benutzt haben.

Im Foyer gab es Kuchen und Getränke, an denen wir uns jeder Zeit bedienen konnten. Auch konnten wir uns mit Körperpflegeprodukten und Badezusätzen eindecken. Über den Fernseher konnten wir uns noch alle möglichen Dinge aufs Zimmer bringen lassen. Darunter Kissen, Personenwaage, Brettspiele, Rasierer oder eine Play Station 4. Wir haben uns eine Play Station 4 ausgeliehen. Das alles hat nichts zusätzlich gekostet. Nur für das Frühstück mussten wir je 100 Yen bezahlen. Das ist aber fast geschenkt.

Wir hatten zwei angenehme Nächte im Love Hotel. Das mal auszuprobieren kann ich jedem nur empfehlen.

 

 

Würdet ihr in einem Love Hotel übernachten? Welche Erfahrungen habt ihr mit Love Hotels gemacht?

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “#215 Umzug nach Sendai ins Love Hotel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s