#203 Fallout 4 beendet

Heute berichte ich euch mal etwas, das gar nichts mit Japan zu tun hat, mich aber in Japan lange Zeit beschäftigt hat.

Als ich mir heute vor genau einem Jahr meine neues Notebook gekauft habe, habe ich auch davon berichtet, dass ich begonnen habe Fallout 4 zu spielen. Während ich noch in Deutschland war und gearbeitet habe, hatte ich so gut wie keine Zeit zum Spielen. Hier in Japan habe ich mir aber ab und zu die Zeit für das Spiel genommen und es heute nach der enormen Spielzeit von 178 Stunden beendet.

Ich habe zum Durchspielen die Minuteman gewählt, aber auch alle Quests der stählernen Bruderschaft und  des Instituts, sowie einige der Railroad gemacht. Außerdem habe ich mit allen Addons (AutomatronWasteland WorkshopFar HarborContraptions WorkshopVault-Tec WorkshopNuka-World) gespielt und die meisten Nebenquests erledigt. Ich habe auch viel Zeit in den Siedlungsbau investiert und 15 Power-Rüstungen angesammelt. Benutzt habe ich sie aber nur selten. Hier 12 davon:

powerrüstungen

Ich könnte Fallout 4 theoretisch noch ewig weiter spielen, da es kein richtiges Ende hat. Ich habe aber beschlossen, dass es jetzt reicht. Die vielen Stunden, die ich in das Spiel investiert habe, haben sich gelohnt. Fallout 4 ist eines der besten Rollenspiele, die ich bis jetzt gespielt habe. Eine absolute Empfehlung von mir.

unbenannt

Das ich Fallout 4 jetzt beendet habe, könnte auch daran liegen, dass ich mir gestern Elex vom deutschen Studio Piranha Bytes für 20 Euro bei Steam gekauft habe. Da ich Gothic 1 bis 3 und Risen 1 bis 2 gespielt habe, freue ich mich sehr auf das Spiel und werde sicher bald damit anfangen.

elex

 

 

Welche Rollenspiele habt ihr gespielt? Was haltet ihr von Fallout 4?

 

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “#203 Fallout 4 beendet

  1. Sven V. schreibt:

    Hallo!

    178 Stunden sind echt eine Menge Holz für 1x durchspielen :-). Aber Fallout 4 hat ja auch einen riesigen Sandbox-Bereich. Gespielt habe ich es bisher noch nicht, aber viele Reviews und Lets Plays angeschaut. Eine eigene Siedlung bauen ist wirklich cool – da wirkt das Spiel viel lebendiger. Ich hatte aber den Eindruck, dass in zu vielen Quests stumpf geballert werden muss und die Gegner sehr häufig respawnen. Das könnte das Gefühl „die Gegend hier hab ich erledigt“ – also dieses Fortschrittsgefühl mindern. WIe war es aber für dich?

    Rollenspiele, die ich gespielt habe – naja die Klassiker: Alles von Piranha Bytes, Oblivion, Kingdom come Deliverance (sehr empfehlenswert, da sehr realistisches Mittelalter RPG) und GTA Vice City, sowie San Andreas (wobei das ja eher eine Mischung aus verschiedenen Genres ist)

    Gerade versuche ich mich an GTA 5 – leider läuft es bisher schleppend an, weil too much. 1000 Funktionen, die alle mit ner eigenen Taste belegt sind. Schnellspeichern ist in das Smartphone im Spiel integriert … und es ist echt schwer, Unterhaltungen zu folgen. Die quatschen gefühlt schneller, als in den alten GTA’s und mit Gangster-Slang UND während Autofahrten, wo man sich eh schon auf Straße und Kompass konzentrieren muss. Teilweise musste ich solang am rand parken, um überhaupt mitlesen zu können ^^

    Soweit von mir 🙂

    Gefällt 1 Person

    • einjahrjapan schreibt:

      Hallo,
      ich hätte sogar noch mehr Zeit damit verbringen können, aber ich dachte es reicht jetzt.
      Eigene Siedlungen bauen macht richtig Spaß und es gibt ziemlich viele davon. Man fühlt sich dann auch verantwortlich für seine Siedler und will dass sie es gut haben, also eine sichere Siedlung, genug zu essen und so weiter.
      Gerade das Respawnen der Gegner sorgt dafür, dass man immer Erfahrung sammeln kann und nicht irgendwann durch leere Gegenden streift.
      Jetzt bin ich schon dabei Elex zu spielen. Komplett anderes Spiel. Musste mich erst mal wieder um gewöhnen. Man stirbt deutlich öfter und rennt gerade am Anfang eher vor den Viecher weg. Ist hat keine weich gespültes Rollenspiel.
      An GTA hab ich irgendwie kein Interesse mehr. Hab ja auch GTA 3, Vice City und San Andreas gespielt.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s