#197 Bier-Museum, Fernsehturm und Weihnachtsmarkt

Wie ich schon berichtet habe, hatten wir Besuch aus Deutschland über Weihnachten. Unser Besucher ist gestern wieder zurück nach Deutschland geflogen und ich berichte euch jetzt was wir am 23.12.2018 gemacht haben.

Da wir in Sapporo der Stadt es Bieres Sapporo sind, haben wir natürlich das Biermuseum besucht. Von der Unterkunft aus mussten wir nur ein paar Stationen mit dem Bus fahren und ein Stück zu Fuß gehen.

Sieht man am Straßenrand den großen roten Stern, hat mein sein Ziel erreicht. Der Stern ist nicht zu verwechseln mit dem weißen Stern auf den roten Kronkorken vom Bier Sternburg in Leipzig.

Das Biermuseum befindet sich im ehemaligen Brauereigebäude und kann kostenfrei besichtigt werden. Es gibt auch eine kostenpflichtige Führung, die wir uns aber gespart haben, da diese nur auf japanisch verfügbar ist. Der kostenfreie Teil ist nicht besonders groß, zeigt aber die Geschichte des Bieres und Teile des Gebäudes. Außerdem kann man sich alte Werbeplakate ansehen.

Nachdem wir uns das Museum und Souvenir-Shop angesehen hatten, gingen wir in die Star Hall, denn dort konnten wir verschiedene Biere probieren. Zuerst holten wir uns am Automaten ein Ticket für unser Wunschbier. Ein Bier kosten 200 Yen. Wir entschieden uns für ein Set mit drei Bieren (Black Lable, Classic und Kaitakushi) für 600 Yen. Es dauerte nicht sehr lange bis wir unsere Biere weg geschlürft hatten, da die Gläser nicht gerade groß waren.

Vom Biermuseum machten wir uns dann zu Fuß auf den Weg zum Fernsehturm von Sapporo. Diesen hatten wir einige Tage zuvor schon gesehen, aber heute wollten wir auch nach oben. Der Eintritt hat pro Person 720 Yen gekostet. Dafür erhält man von der 90 m hohen Aussichtsplattform eine tolle Aussicht über das winterliche Sapporo. Natürlich gibt es auch einen großen Souvenirladen.

Als wir den Fernsehturm verließen, wurde es bereits dunkel und wir schauten noch ein mal bei dem kleinen Weihnachtsmarkt vorbei. Dieser hatte von oben gut besucht ausgesehen. Da Wochenende war, war dem auch so. Es hatten viel mehr Läden offen als beim letzten mal und die Atmosphäre war fast wie auf einem deutschen Weihnachtsmarkt. Es gab sogar Dresdner Stollen zu kaufen.

Wir waren lange in der Stadt unterwegs und bekamen bald richtig Hunger. Wir begannen also nach einem geeigneten Restaurant zu suchen, in dem es auch etwas vegetarisches zu essen gab. Nachdem wir uns etwa fünf Restaurants angesehen hatten und keins dabei war wurde der Hunger immer stärker und die Laune immer schlechter. Nach einigen weiteren Versuchen haben wir dann aber doch was gefunden. Für unseren vegetarischen Gast gab es eine Udon-Suppe, für meinen Freundin einen riesigen Salat und für mich kalte Udon und ein Katsudon. Es war vorzüglich.

DSCN8372

Das Essen bildete auch den Abschluss des Tages. Danach fuhren wir nur noch mit der U-Bahn zurück zur Unterkunft und freuten uns auf den nächsten Tag, an dem Heilig Abend sein sollte. Was wir an dem Tag gemacht haben, hatte ich schon im letzten Beitrag berichtet.

 

 

Welche Biersorte hättet ihr verkostet? Wie gefällt euch die Aussicht auf Sapporo vom Fernsehturm?

 

 

 

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “#197 Bier-Museum, Fernsehturm und Weihnachtsmarkt

  1. Thomas Gittel schreibt:

    Tom-kun, marvellous! Es gibt auf dieser Erde zwar sicher berauschendere Ausblicke von Fernsehtürmen, aber nur selten kann man sie mit einer so stilvollen Bierverkostung kombinieren.
    Da ich das „Kaitakushi“ von Sapporo nicht kenne (oder es ist mir zumindest nicht bewusst), wäre das die Sorte gewesen, die ich am liebsten verkostet hätte. Aber unabhängig davon, ist Sapporo ohnehin meine Lieblingsbrauerei unter den großen Japans.
    Viel Spaß weiterhin im hohen Norden!

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Thomas Gittel Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s