#191 Burg Shuri

Von unserer schönen Unterkunft in Naha habe ich euch ja schon berichtet, aber heute erfahrt ihr von unserem erstem Ausflug am Montag den 11.12.2018. Es ging zu einem Weltkulturerbe, der Königsburg des Königreichs Ryukyu.

Wie einige von euch vielleicht wissen, war Okinawa nicht immer ein Teil Japans. Bis 1871 gehörten die Inseln Okinawas dem Königreich Ryukyu. Deshalb handelt es sich bei der Burg Shuri auch nicht um eine japanische sondern eine Ryukyu-Burg.

Nachdem wir am Montag richtig ausgeschlafen und Frühstück gegessen hatten, fuhren wir mit dem Bus zur Burg. Diese liegt etwas höher gelegen auf einem kleinen Berg. Die Burg ist sehr gut erhalten bzw. restauriert. Man sieht, dass es keine japanische Burg ist, kann aber dennoch japanische und chinesische Einflüsse erkennen. Es gibt viele Mauern und Tore.

Das Wetter war nicht ideal, aber für die Burg in Ordnung. Durch die Mischung aus Sonne und leichtem Nieselregen ergab sich ein riesiger Regenbogen. Wir stiegen über Treppen und Tore bis zum Palast nach oben. Erst dort muss der Eintritt von 800 Yen bezahlt werden.

Nachdem wir uns den Palastplatz angesehen hatten, schauten wir uns die Gebäude von Innen an. Es gab einen Bereich im japanischem Stil mit Tatamimatten und einen Bereich der eher chinesisch aussah.

Nachdem wir uns alle Gebäude angesehen hatten, beschlossen wir die Stempel-Tour mitzumachen. Auf dem Gelände gab es über 20 Stellen an denen man einen Stempel auf einen dafür vorgesehenen Flyer drücken konnte. Hat man alle Stempel gesammelt bekommt man ein paar Sticker und eine Postkarte. Außerdem sieht man alle Ecken des Geländes.

Wir gingen durch einen kleinen Park, zu einem Aussichtspunkt und vielen anderen Plätzen, bis wir alle Stempel zusammen hatten und unser Geschenk bekamen.

Nachdem wir mit der Burg fertig waren, gingen wir noch in ein nahegelegenes kleines Burger-Restaurant, um bei amerikanischer Musik einen super leckeren Burger zu essen.

Zurück zu unserer Unterkunft fuhren wir nicht mit dem Bus, sondern gingen zu Fuß, um die Stadt zu erkunden. Außerdem habe ich mir noch beim Frisör die Haare auf fünf Millimeter rasieren lassen.

DSCN8168

 

 

Was wisst ihr über das Königreich Ryukyu? Wie gefällt euch die Burg?

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s