#178 Dogo Onsen – Auf den Spuren von Chihiros Reise ins Zauberland

Diejenigen unter euch, die dem japanischen Anime zugetan sind, kennen sicher auch den Anime „Chihiros Reise ins Zauberland“ vom Studio Ghibli. Dort geht es um das Mädchen Chihiro, die in einem Badehaus arbeitet muss, weil ihre Eltern in Schweine verwandelt wurden. Mehr zur Geschichte gibt es hier.

Ich denke viele von euch kennen den Anime. Um diesen soll es heute auch gar nicht gehen. Stattdessen möchte ich euch von unserem Besuch im Dogo Onsen berichten. Dieser diente als Inspiration für das Badehaus in „Chihiros Reise ins Zauberland“ und ist mit über 1000 Jahren Geschichte der älteste Onsen in Japan.

Da der Onsen nur etwa 3,5 km von unserer Wohnung entfernt ist, haben wir am Montag den 15.10. einen kleinen Spaziergang gemacht, um ihn uns angesehen. Auf dem Spaziergang habe ich einen Tayaki verspeist und wir sind im Dogo Park auf einen keinen Hügel gewandert, um uns die Stadt von der dortigen Aussichtsplattform anzusehen. Außerdem haben wir kurz den Isaniwa Schrein besucht. Diesen erreichten wir über eine lange Steintreppe. Die Schrein-Anschau-Intensität hat vielleicht etwas abgenommen, ist aber immer noch sehr hoch. 😉

Vom Schrein war es dann nicht mehr weit bis zum Onsen. Am Dogo Onsen angekommen, machten wir zuerst ein paar Fotos und erkundeten danach ein bisschen die Umgebung. Dort gibt es eine kleine Einkaufsstraße mit vielen kleinen Läden, die wir uns anschauten. Am Ende der Straße steht eine Uhr, die zu jeder vollen Stunde eine kleine Show liefert, indem sie auf die doppelte Größe wächst und Situationen im Onsen zeigt.

Nachdem wir uns alles angesehen hatten, gingen wir zurück zum Dogo Onsen, denn wir wollten ihn auch von Innen sehen und ein kleines Bad nehmen. Neben dem alten Gebäude gibt es auch noch einige moderne Gebäude in der Nähe. Wir entschieden uns aber für ein Bad im alten Onsen.

Für 840 Yen pro Person konnten wir im Onsen baden und uns bei einem Tee in der Lounge ausruhen. Es gibt auch die Möglichkeit für 410 Yen nur zu baden oder für über 1800 Yen in der dritten Etage einen privaten Raum zum ausruhen zu buchen. für etwa 300 Yen kann man auch eine 15-minütige Tour durch den kaiserlichen Badebereich machen.

Wir wurden in die zweite Etage geleitet, in der sich die Lounge befindet. Dort lagen schon zwei Yukata für uns bereit. Diese nahmen wir an uns und gingen in die für Männer und Frauen getrennten Badebereiche.

Das Bad ist nicht besonders groß. Es gibt für die Männer einen großen Umkleidebereich und zwei Baderäume, die beide identisch aussehen. Darin gibt es je ein Becken und etwa 14 Plätze zum Waschen. Bei den Frauen gibt es sogar nur einen Baderaum. Trotzdem ist es ein Erlebnis.

18

Nach etwa einer Stunde trafen wir uns wieder in der Lounge, tranken unseren Tee und genossen die Atmosphäre, welche das alte Gebäude ausstrahlt. Durch den offenen Balkon konnten wir sehen, dass es draußen inzwischen dunkel geworden ist.

Nachdem wir den Onsen verlassen hatten machten wir noch ein paar Fotos vom Onsen und spazierten die 3,5 km zu unserer Wohnung zurück.

 

 

Wart ihr schon mal in einem Onsen baden? Kennt ihr euch mit den Regeln beim Baden aus?

Advertisements

7 Gedanken zu “#178 Dogo Onsen – Auf den Spuren von Chihiros Reise ins Zauberland

  1. rumiko schreibt:

    Wao, wie könntest du Foto im Badezimmer nehmen?
    Als ich Studentin war, habe ich einmal zum Dogo Onsen gereist.
    Damals war ich in der ersten, günstigsten Etage.
    Es wäre schön, wenn ich zweite oder dritte Etage gewählt hätte…
    Genieß gut in Matsuyama noch!
    Ab wann seid ihr in Kyusyu?

    Gefällt 1 Person

  2. Thomas Gittel schreibt:

    Thomas-kun, das merk‘ ich mir vor!
    Matsuyama und Hiroshima hab‘ ich damals in genau umgekehrter Reihenfolge gemacht – aber die Richtung spielt ja keine Rolle. In Hiroshima seid Ihr aber schon mal gewesen, oder? Der Friedenspark dort hat den bisher tiefsten Eindruck auf mich gemacht.

    Gefällt 1 Person

  3. Thomas Gittel schreibt:

    Thomas, dank‘ Dir für Deinen Dogo Onsen-Artikel. Als ich im Januar 2005 in Matsuyama war, hatte ich in einem Hotel mit tollem Onsen gewohnt und war deswegen nicht in der uralten Badeanstalt gewesen. Wie ich sehe, ist Dogo Onsen wirklich ein Erlebnis – und ein erschwingliches noch dazu. Was steht als nächstes auf dem Plan?
    Cheers & abendliche Grüße aus Tokyo!
    Thomas

    Gefällt 1 Person

    • einjahrjapan schreibt:

      Wenn du das nächste Mal in Matsuyama bist, solltest du Dogo Onsen besuchen.
      Heute waren wir in der Stadt unterwegs und am Montag wollen wir für zwei Tage mit der Fähre nach Hiroshima fahren. Schönen Gruß aus Matsuyama.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s