#161 Asakusa Samba Karneval und Koenji Awa Odori

Am vergangenen Wochenende habe ich mir gleich zwei Matsuri (Festival) angesehen. Am Samstag den Asakusa Samba Karneval und am Sonntag das Koenji Awa Odori. Diesmal war meine Freundin nicht dabei, weil sie 10 Tage am Hallo Japan Programm teilnimmt. Dafür hatte ich aber adäquaten Ersatz, denn ich war an beiden Tagen mit meinem Namensvetter Thomas unterwegs.

Beide Matsuri sind sehr unterschiedlich. Während der Asakusa Samba Karneval die kleine Version des Karnevals in Rio ist, geht es beim Koenji Awa Odori doch etwas traditioneller zu. Trotzdem haben beide Matsuri ihren Charme und sind einen Besuch wert.

Das Titelbild zeigt zwar nur den Karneval, ist aber keine Wertung. Ich hatte das Bild nur schon aus mehreren Bildern zusammengebastelt, bevor ich mich entschied beide Matsuri in einem Beitrag zusammenzufassen.

Asakusa Samba Karneval

Der Asakusa Samba Karneval startete am Samstag (25.08.) um 13 Uhr und ging bis 18 Uhr. Asakusa ist samstags sowieso schon gut besucht, aber durch den Karneval war es noch viel voller als sonst. Außerdem war es unerträglich heiß.

Wir waren pünktlich 13 Uhr dort und stellten uns mit an die Straße, um uns das Spektakel anzusehen. Leider bekamen wir nur noch einen Sonnenplatz ab, was dafür sorgte, dass wir es dort nicht ewig aushielten. Dafür waren wir an der Stelle wo das Ganze live fürs Fernsehen gefilmt wurde. Dadurch drehten die Tänzer und Tänzerinnen immer noch mal richtig auf.

Nach einem kleinen Standortwechsel machte ich noch ein paar weitere Bilder. So leicht bekleidende Outfits hätte ich in Japan nicht erwartet. Die Leute hatten aber auf jeden Fall ihren Spaß hatten, beim Tanzen und beim dabei zusehen. Die Kostüme waren toll.

Neben meinen Bildern könnt ihr euch auch dieses Video von Thomas zum Karneval ansehen.

Koenji Awa Odori

Das Koenji Awa Odori fand in Koenji (im westlichen Tokyo) am Samstag und Sonntag jeweils von 17 bis 21 Uhr statt. Wir waren am Sonntag (26.08.) 17 Uhr vor Ort. Schon wenn man am Bahnhof ankommt, sieht man die vielen Menschen und kann die Musik der Tanzgruppen hören.

Wir bahnten uns einen Weg durch die Menschenmassen und suchten uns einen Platz an dem wir das Ganze gut sehen konnten. Es gab acht Streckenabschnitte in denen getanzt wird. Wir standen am Start eines dieser Abschnitte. Insgesamt waren mehrere tausend Tänzer und Tänzerinnen, sowie deren musikalische Unterstützung unterwegs auf allen Abschnitten unterwegs.

Alle waren traditionell gekleidet und führten traditionelle Tänze zu traditioneller Musik auf traditionellen Instrumenten vor. Sehr traditionell 😉

Auch hierzu gibt es ein schönes Video von Thomas, das ich euch nicht vorenthalten will. Wir blieben bis es bereits dunkel geworden war und verabschiedeten uns gegen 20 Uhr. Ich fuhr dann geradewegs nach Hause, weil ich am nächsten Tag früh raus musste. Warum das erfahrt ihr im nächsten Beitrag.

 

 

Welches der beiden Matsuri würdet ihr besuchen? Lieber flippig-bunt oder lieber traditionell?

Advertisements

2 Gedanken zu “#161 Asakusa Samba Karneval und Koenji Awa Odori

  1. Thomas Gittel schreibt:

    Thomas, Du hast die gemeinsam erlebten Feste wirklich gut wiedergegeben und auch noch ansprechend bebildert. Zwei Sommererlebnisse der besonderen Art, nicht wahr? Und die werden auch nicht langweilig, wenn man schon mehr als einmal dort war.
    Mein Votum ist klar: ich mag den Asakusa Samba Carnival, aber der Awa Odori ist mir dann noch lieber… Aber nächstes Jahr geh‘ ich natürlich wieder auf beide Feste…
    Dank Dir für den Link in meinen „linkischen“ Videoclip!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s