#144 Ummelden und Krankenversicherung in Japan

Seit 11.07. sind wir jetzt auch endlich offiziell hier in Taketoyo gemeldet. Warum das so lange gedauert hat berichte ich euch jetzt.

Als ich in Kyoto angekommen bin habe ich im nächsten Bürgerbüro meine Adresse auf meiner Residence Card eintragen lassen. Außerdem bin ich dort der staatlichen Krankenversicherung beigetreten, weil mir gesagt wurde ich müsste dies tun. Ich hatte eine ganze Weile mit dem Herren auf dem Amt diskutiert, weil ich gelesen hatte, dass ich es mir aussuchen kann, ob ich der Versicherung beitrete oder nicht. Da ich eine eigene Auslandskrankenversicherung abgeschlossen habe macht das ja auch gar keinen Sinn. Ich hatte es dann aber aufgegeben und bin beigetreten, da der Beitrag für mich nur etwa 130 Euro in Jahr ist. Jetzt habe ich aber erfahren, dass ich recht hatte und der Versicherung tatsächlich nicht hätte beitreten müssen.
Wenn ihr also Work and Travel macht und eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen habt, müsst ihr der staatlichen Krankenversicherung NICHT beitreten, wenn ihr nicht wollt. Lasst euch nicht aufschwatzen.

Das spart nicht nur Geld, sondern auch eine Menge Zeit und Nerven, wenn ihr viel umzieht. Denn die Krankenversicherung muss man bei einem Umzug in der der neuen Gegend neu abschießen.

116545531-3fc06e09

Als ich dann in Kyoto nach dem ersten Monat in die neue Wohnung umgezogen bin, bin ich danach wieder zum Bürgerbüro gegangen und habe die neue Adresse auf meiner Residence Card eintragen lassen. Das ging alles, bis auf die Sprachbarriere und etwas Wartezeit, ohne Probleme.

Als wir uns dann in Taketoyo im Bürgerbüro ummelden wollten, erfuhren wir, dass wir uns in Kyoto abmelden hätten müssen. Dank der Hilfe der sehr netten Leute dort konnten wir unsere Abmeldung in Kyoto per Post nachholen und uns die für die Anmeldung benötigten Dokumente zu unserer Unterkunft schicken lassen. Mit diesen haben wir uns dann am 11.07. erfolgreich in Taketoyo angemeldet.

Wenn ihr also vorhabt umzuziehen und die neue Adresse nicht in der gleichen Stadt ist, vergesst nicht euch am momentanen Wohnort abzumelden. Außerdem müsst ihr die Krankenkasse kündigen und im neuen Wohnort neu abschließen.

Ich hoffe die Informationen ersparen dem ein oder anderen ein bisschen Ärger. Es gibt auch noch einen weiteren Beitrag (#154) zum Thema.

 
Hättet ihr das alles gewusst? Helfen euch die Infos eventuell weiter?

Advertisements

5 Gedanken zu “#144 Ummelden und Krankenversicherung in Japan

  1. Tara schreibt:

    Zwar ist es kein Muss, kann aber bei spontanen Krankheiten oder Unfällen erstmal eine Menge Geld sparen. Ohne die japanische Versicherung musst du ja erstmal den vollen Betrag beim Arzt bezahlen, bevor du ihn später von der Auslandskrankenversicherung zurück bekommst.
    Als ich das erste Mal in Japan war, hatte ich sogar Probleme damit, überhaupt etwas von meiner damaligen Versicherung in Deutschland zurück zu bekommen… Da ist das Ganze natürlich mit der japanischen Versicherung erstmal leichter zu bezahlen, wenn wirklich mal was ist und man keine Unsummen spontan zur Verfügung hat. 😉
    Da waren mir persönlich die paar Yen im Monat mehr für die doppelte Versicherung lieber, aber am Ende muss das ja jeder für sich selbst entscheiden. 🙂

    Dass es auf Reisen nervig ist, sich immer wieder umzumelden, da gebe ich dir allerdings Recht.😁

    Gefällt 1 Person

    • einjahrjapan schreibt:

      Da wir unsere Versicherung auch jedes Mal mit ummelden müssten und das mit dem Bezahlen dann echt umständlich wird, ist es für uns leichter keine Versicherung zu haben. Wer aber gern abgesichert ist oder nur wenig Geldreserven hat, sollte die Versicherung aber auf jeden Fall abschließen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s